Termine nach Vereinbarung: 040 / 227 584 97
Farmsener Landstraße 196 in 22359 Hamburg
Kontaktieren Sie uns:
Ihre Orthopädische Privatpraxis in Hamburg Volksdorf

Funktionelle Neurologie in Ihrer Praxis für Orthopädie

Durch Professor Carrick wurde eine funktionelle Neurologie entwickelt, die die Therapie in der Chiropraktik unendlich verbessert hat, die Sicherheit für den Patienten deutlich erhöht und auf die wir in unserer Praxis für Orthopädie gerne zurückgreifen.

Anwendung und Ziele der funktionellen Neurologie

  • Sicherheit

    Jeder Mensch hat in jedem Moment eine andere zentrale Verarbeitung aller auf ihn einwirkenden Eindrücke, Situationen und Belastungen. Das nennt man den „zentralen integrativen Nervenstatus“. Dieser Zustand wirkt sich auf das gesamte Nervensystem allgemein und das vegetative Nervensystem speziell aus.

    Unser Vegetativum ist auf jeder Körperseite getrennt reguliert. Nach meiner internen Statistik kommt es bei 20 - 30 % meiner Patienten zu einer Differenz des Blutdrucks und des gemessenen Sauerstoffwertes zwischen beiden Körperhälften.

    Es leuchtet ein, dass auf der Seite des höheren Blutdrucks eine blutdrucksteigernde Therapie nicht sinnvoll ist (und sogar schon Schlaganfälle ausgelöst hat). Auf der Seite des gesunkenen Sauerstoffwertes sollten keine zusätzlich Energie verbrauchenden Techniken angewendet werden, weil diese das Energiedefizit noch erhöhen. Mit der Messung dieser beiden Parameter konnte ich meine Therapieerfolge weiter verbessern und die Sicherheit für meine Patienten erhöhen. Deshalb führt meine Helferin diese Messungen bei jedem Patienten durch.

  • Blinder Fleck

    In jedem Auge muss der Sehnerv den Augenhintergrund verlassen. Dort sind keine Sehrezeptoren und wir können dort nichts sehen. Diese rund 3 mm im Durchmesser fehlende „Sehfläche“ stört aber nicht, da die Sehnerven die Augen an unterschiedlichen Stellen das Auge verlassen und das Defizit jeweils vom anderen Auge gesehen wird.

    Bei der Messung des blinden Flecks können aber (trotz gleichem Durchmesser des Sehnervs) auf jeder Seite unterschiedliche Größen und Formen auftreten. Die Norm sind zwei gleich große symmetrische Flecke. Unterschiede können durch veränderte Nervenimpulse im Mittelhirn, dem Thalamus, oder der Sehstrahlung entstehen.

Für eine gezielte Behandlung einer gestörten neurologischen Ansteuerung sind die Beurteilungen des blinden Flecks beider Augen sehr hilfreich. (Die Bestimmung ist weder belastend noch irgendwie schädlich.) Diese Messung lässt sehr genaue Rückschlüsse auf die funktionelle Aktivität der Hirnabschnitte im Verlauf der Sehbahn zu, was die funktionelle Behandlung natürlich sehr erleichtern kann.

  • Augenhintergrundfotografie

    Was bringt die Augenhintergrundfotografie für die orthopädisch-chiropraktische Behandlung? Als Orthopäde bin ich natürlich kein Spezialist im Beurteilen des Augenhintergrunds. Das Foto des Augenhintergrundes zeigt mir Stauungszustände des Sehnervs und die Dicke und den Verlauf der Gefäße. Aus dem Seitenvergleich kann man Rückschlüsse auf die jeweilige momentane funktionelle Durchblutungssituation der gleichseitigen Hirnhälfte ableiten. Diese Erkenntnis gibt mir die Möglichkeit, meine angewandte therapeutische Reflextechnik zu verbessern.

Sie haben Fragen zur funktionellen Neurologie?

Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu meiner Praxis auf. Ob Orthopädie, Chirotherapie oder funktionelle Neurologie – gerne informieren wir Sie bereits vorab telefonisch oder in einem ausführlichen persönlichen Gespräch in unserer Praxis.